Privatseite von Christian Keitel, welcher hobbymäßig als paranormaler Ermittler unterwegs ist.

Paranormal-Ermittler Chris

PÜ - Spuktagebuch

1. Paranormale Überwachung

Dauerhafte Überwachung von einer Wohnung in München


Vorgang: Am 23.10.13 hab ich einen Hilferuf bekommen, da sich eine gute Freundin von mir, in ihrer Wohnung, beobachtet fühlt und an Ihrem PC Musik abgespielt wurde, obwohl nichts dergleichen offen war und sie nichmal diesen Musikstil auf dem PC hatte.
Es ist natürlich schwierig Ferndiagnosen zu machen, aber steh ihr da mit Rat und Tat zur Seite. Um mir ein Bild von der Lage zu machen, haben wir eine Webcamverbindung, somit kann ich das Zimmer etwas Überwachen und evtl. Vorkommnisse schonmal erblicken. Als Ziel ist noch eine Mehrtägige Ermittlung vor Ort vorgesehen, um dem ganzen auf den Grund zu gehen.

Zum Objekt: Das Haus ist17 Jahre alt aber es gibt in dem Haus viele alte Möbel, Gegenstände und Bücher aus dem vergangenen und dem 19.jh.

Besondere Vorkommnisse: Zu erwähnen ist der Hund, welcher oft in eine bestimmte Ecke starrt und sich des öfteren komisch verhält.
Zudem ist auch zu erwähnen, dass die Hilfesuchende vor 2 Jahren mal Gläserrücken gemacht hat. Muss nichts heißen, kann aber. Da die Phänomene erst danach eingetreten sind. Es soll auch nicht immer da sein, sondern sporadisch, aber in der letzten Zeit wohl verstärkt.

Ablauf:
23.10.
- erstes Telefonat, dabei wurde erstmal die Situation erklärt und Tipps gegeben (wie geht man mit so was um, Anlegung eines Spuktagebuchs usw.)
- erster Kontakt über Webcam
- Sie fühlte sich stark Beobachtet und energielos

24.10
- die Nacht hat Spuren hinterlassen, Sie fühlte sich ausgepowert und schlapp
- in der Nacht wurde ein unbekannter Geruch wahr genommen, der nicht genau bestimmbar war, aber bis dahin nicht in der
Wohnung vorherrschte und auch so nicht da sein sollte
- Hund hat etwas im Zimmer angebellt

25.10
- weitere Einblicke per Webcam
- transparenter schwarzer Punkt flog durchs Bild
- 2 weitere Dinge konnten natürlich Erklärt werden (Spiegelung)
- massives schwarzes "Objekt" hab ich an der hinteren Wand beobachtet. Es kam von oben kurz ins Bild und verschwand dann wieder nach oben. Die Kamera wurde dann nach oben gerichtet, aber von dem schwarzen Objekt war nichts zu sehen.
Es hatte eine Rundung an der Unterseite und ging länglich nach oben weg. Mehr war leider nicht zu sehen.
- versuchte Kontaktaufnahme, im Nebenzimmer, über Klopfzeichen (ich war telefonisch zugegen). Ohne Erfolg. Aber Sie meinte, dass sie das Gefühl hat, als ob mehrere um Sie herum stehen. Zudem hatte Sie das Gefühl, dass irgendwas Sie nach unten drückt. Sie konnte auch nurnoch schwer Atmen und als Sie in ihr Zimmer zurück ging zog etwas an Ihrer Jacke. Später wiederholte es sich nochmal.
- wir beide vernahmen eine weibliche leise Stimme über den Kopfhörer aber zu leise um was zu verstehen.
- Kälteschauer waren auch zu spüren

26.10
- es wurden Geräusche auf dem Dachboden bemerkt. Einerseits knarrende Geräusche (Boden besteht aus größeren Pressholzplatten, arbeitendes Holz wäre möglich, aber bei der Holzart nicht allzu wahrscheinlich), zudem war leichtes Gepoltere zu hören.

27.10
- vor der Webcam ist auf der linken Seite, nah an der Cam, ein helles Objekt, von oben nach unten durchgehuscht

28.10
- der Hund hat teilweise wieder in verschiedene Ecken geschaut. Wo aber nichts zu sehen war.

30.10.
- in der Nacht ist die Freundin von mir aufgewacht und hatte dabei einen seltsamen, bitteren Geschmack in den Mund.
Nach kurzer Zeit ist er wieder verschwunden.

1.11
- vereinzelt wieder Kälteschauer

5.11
- der Hund ging die Nacht überhaut nicht mit ins Schlafzimmer (er schläft sonst jede Nacht drin). Auch auf zurufen
wollte er nicht mit ins Zimmer.
- wärend der ganzen Nacht herrschte eine extreme kälte, wo auch 2 Decken nicht Abhilfe schaffen konnten
- zudem konnte Sie nicht einschlafen und lag die Nacht über wach. Außerdem fühlte Sie sich wieder beobachtet und
Energielos

6.11
- erste Tonaufnahmen wurden die Nacht über im Schlafzimmer gemacht

7.11
- eine leere Tasse, auf dem Schreibtisch, ist umgefallen. Sie stand sicher und wurde nicht berührt.

9.11
- gegen 2 Uhr fing der Hund zu jaulen an. ca. bis 2 min.
Der Hund lag, zu dem Zeitpunkt auf dem Bett und schaute mit herhobenen Kopf zur Tür
Danach wurde der Hund raus gebracht aber musste nicht oder dergleichen, daher ist das als Ursache auszuschließen.

10.11
- es war ein einzelner Knall vom Dachboden aus zu hören.

17.11
- Coldspot in der Nacht

17.12
- in der Nacht ist die Freundin von mir aufgewacht und hat an ihrem Bettgeländer eine Hand gesehen (nur die Hand)
gesehen, die sich festhielt aber zudem haben sich die Finger bewegt. Die Hand hat von sich aus geleuchtet. Die Fenster
waren zu und es konnte kein Licht von außen her einfallen. Das ganze hat ca. 2sek gedauert. Als sie die Augen
geschlossen und wieder geöffnet hat, war sie weg.

19.12.
- Frequenzstörungen im Radio, wobei eine stimme was murmelt, was aber nicht zu verstehen war. Das geschah des öfteren hintereinander (beim Frühstück)
- als der Vater den Raum betrat, wurde die negative Energie verstärkt

AB JETZT 2014
07.01.
- als meine Bekannte in der Küche war, vernahm sie 3x lautes Klopfen, welches von der Außenwand der küche kam.
Eine natürliche erklärung konnte nicht gefunden werden. Danach ertönte das Klopfen noch einmal.
- Fortsetzung folgt

10.01
- in der Küche fiel der Messerblock (mit Messern) auf den Boden. Unklar ist, ob er schief gestanden hat.
- kurz darauf wieder Störungen im Radio (wie schonmal erwähnt, es ist nicht alt)

13.01
- Meine Bekannte saß in ihrem Zimmer am PC und hat dann, kurz nach Mitternacht, ein klopfen vom Nebenzimmer oder
Dachboden vernommen. Es war ein dauerhaftes unregelmäßiges Klopfen. Nach etwa einer Minute ist sie zur Tür gegangen
und als sie sie öffnete, hat das Klopfen plötzlich aufgehört. Als sie dann im Türrahmen stand, bemerkte sie ein leichtes
kurzes Ziehen an ihrem Pulli. Zudem war fühlte sie einen Luftzug, durch die Kleidung hindurch, an der Schulter
(T-Shirt + Pulli). Danach war alles vorbei.

24.01
- das Radio hat wieder Störungen gehabt
- der Hund war sehr verängstigt und wollte nichtmal Gassi gehen.

25.01
- gegen 4Uhr in der früh, lag die Bekannte von mir im Bett und konnte nicht richtig Schlafen. Sie drehte sich zur Wand
aber es wurde nicht besser. Dann vernahm sie ein lautes, dauerhaftes, regelmäßiges Klopfen hinter ihr. Es war sehr laut und
schien näher zu kommen. Das ganze ging über mehrere Minuten, also natürliche Ursachen, wie arbeitendes Holz oderso, würde ich von dem, was sie mir berichtet hat, ausschließen. Wäre auch zu intensiv dafür gewesen.
Als es recht nah zu sein schien, bemerkte meine Bekannte einen hellen weißen Lichtschein, worauf hin das Klopfen auch weg war.
- noch zu erwähnen ist, dass zur zeit wieder vermehrt negative Energie im Haus herrscht. Welche sich durch Streits und Aggressionen wiederspiegelt.

27.01
- meine Bekannte hatte in der nacht vom 26. auf den 27. einen Traum gehabt. Sie Träumte von einem großen Schattenwesen, was mich "verhaun" hat. Möglicherweise eine Reaktion, weil ich ihr geholfen hab?

24.03
- nachdem lange nichts gewesen ist, wurden jetzt, nach dem Aufwachen, blaue Flecke in Hals- und Brustbereich bemerkt.
Insgesamt drei Stück ( 1x Hals, 2x Brust). Da man sich im Schlaf bewegt, können diese Verletzungen unbemerkt selbst
zugefügt sein. Dennoch ist zu bemerken, dass die Stellen darüf recht ungewöhnlich sind.

25.03
- heute sind neue blaue Flecke am Knie aufgetaucht. Da kann es aber wirklich gut sein, dass sie sich irgendwo gestoßen
hat, ohne es zu bemerken.

20.06
- nach langer Pause, kam es wieder zu einem Vorfall. Hierbei schlief meine Bekannte nicht in ihrem Zimmer, sondern in
dem Nebenzimmer, welches sich neben ihrem eigentlichen Schlafzimmer befindet. Es war gegen 23 Uhr. Da ertönte über ihr, auf dem Dachboden ein Klopfen. Nach kurzer Zeit war es wieder vorbei.

Es waren bereits 32885 Besucher (131452 Hits) hier! Du bist also nicht allein.